JGAURORA A5 - 3D Drucker

JGAURORA A5 - 3D Drucker

Nach langem hin und her habe ich mich nun dazu errungen einen Budget 3D Drucker mit Potential zu erstehen und es handelt sich hierbei um den JGAurora A5 3D Drucker. Die Punkte, die mir ins Auge stießen waren, die stabile Konstruktion, das gut designte Hotend, das Touchdisplay und das große Bauvolumen, und natürlich der gute Preis, vor allem, wenn man in Aktion kauft, so wie ich es regelmäßig mache.

Der Drucker ist stabil und ordentlich gebaut und wird auch dementsprechend gut verpackt geliefert. Dem Lieferumfang ist ein 16GB Sandisc USB Stick, Inbussschlüssel (1.5, 2, 2.5 und 3), ein USB Kabel und eine Ersatzdüse beigelegt.
Der Drucker wird fast komplett montiert in 2 Teilen geliefert und ist nach dem Zusammenstecken mit 4 Schrauben schnell zusammengebaut, dann noch die Stecker anschließen und den Filamenthalter montieren, fertig; schon kann man das Druckbett kalibrieren und seinen ersten Druck starten.
Dateien können über eine USB Verbindung mit dem PC gedruckt werden, oder man verwendet fertige G-Codes auf SD-Karte oder USB-Stick, ich kenne nur wenige Drucker, die mit allen 3 Optionen ausgestattet sind. Beim Druck von USB-Stick und SD-Karte kann man im Menü alle Druckparameter verändern, wie Geschwindigkeit, Extrusion, Pause, Filamentwechsel,... sprich, nutzt man den Drucker ohne PC, so muss man auf nichts verzichten.

Vor dem ersten Druck empfehle ich das Druckbett auf 100°C aufzuheizen und den Raum gut durchzulüften, denn der Lack gibt noch einige Dämpfe ab!

Firmwareupdate:

Es sollte der Drucker sicherheitshalber auf die neueste Firmware gebracht werden um die beste Funktion zu gewährleisten (Achtung, der Drucker wird momentan anscheinend immer mit veralteter Firmware ausgeliefert) : http://www.jgaurora3d.com/list_21.aspx

Mehr Informationen zum Firmwareupdate gibt es hier.

 

Slicereinstellungen:

Wer seinen Drucker ohne dem mitgelieferten Jgcreate Slicer, bei dem es sich um eine modifizierte Version von Cura handelt, habe ich die passenden Slicereinstellungen zusammengefasst und optimiert:

Start Gcode:

G28 X0 Y0;Home X Y
G28 Z0;
G1 Z0.5 F6000 ;Move the platform down 0.5mm
G92 E0;
G1 F200 E10;
G1 Z5 X20 Y0 F140 E11;
G92 E0;

 

End Gcode:

M104 S0
M140 S0
G92 E1
G1 E-3 F300; Filament aus der Heizkammer ziehen
G28 X0
M84

Firmware: Marlin

 Baud Rate: 250000 

 X:305mm   Y:305mm   Z:320mm   Xmin:20   Ymin:10   Xmax:10mm   Ymax:10mm

Travel Speed: 70mm/s, original, wobei ich mit 150mm/s bei mir keine Probleme gibt.

Print Speed: 40mm/s PLA und 30mm/s ABS, wobei ich sogar bei 60mm/s gute Ergebnisse erzielen konnte.

Retract: 40mm/s 4mm (je trockener das Filament, desto weniger Retract ist ausreichend)

 

Zubehör, dass man unbedingt benötigt:

 

  • 40mm Lüfteradapter auf 30mm, denn der mitgelieferte 30mm Lüfter ist verdammt laut und das muss nicht sein. Der Lüfter kann ganze einfach mit Kabelbinder montiert werden, es muss lediglich die Alu-Halterung demontiert werden.
    Mithilfe des Buck-Converters kann der 12V Lüfter an der 24V Versorgungsspannung angeschlossen werden, tollerweise kann man so nun die Drehzahl leicht einstellen.
  • Wer nach dem Coldendlüfterupdate sich nun gestört fühlt vom lauten Netzteillüfter kann diesen mit einem Noctua 60mm Lüfter ersetzten.

  • Und damit man seine offenen Filamentrollen staubfrei und möglichst trocken hilft diese komplett 3D gedruckte Boxhttps://www.myminifactory.com/de/object/3d-print-spannerhands-spool-system-wall-mounted-spool-holder-dust-cover-v2-0-31045

  • Um die Teile Rundherum zu kühlen:Leider passt keiner dieser Teile ideal, daher werde ich eine eigene Version Designen!https://www.thingiverse.com/thing:2994118https://www.thingiverse.com/thing:2757866

  • Für Timelaps kann man eine halterung am Druckbett montierenhttps://www.thingiverse.com/thing:2733301

  • Um unnötiges Oozen und mehr Leistung beim Aufheizen zu erhalten (kürzere Aufheizzeit), kann man eine Heatbrake aus Titan verwenden, denn Titan ist ein sehr schlechter Wärmeleiter und besonders abriebfest und daher perfekt für alle Filamente und speziell welche mit Metall, oder Carbon-Komposit geeignet.



  • Durch neue Schrittmotordriver den Drucker extrem leise machen und die Endlage über die Strombegrenzung der Schrittmotore erkennen

    Mehr Informationen dazu HIER.

 

 Hilfestellungen für den Start

Mehr Informationen zum Einstieg in den 3D Druck gibt es hier: Startanleitung für den FDM 3D Druck.

Sollte man Probleme beim Drucken handeln, so kann es daran liegen, dass das Filament falsch gelagert wurde, FDM - Probleme mit feuchtem Filament?!

 

 

Zur Wartung:

Druckbett:

Ich empfehle das Druckbett ausschließlich mit einem feuchten Tuch abzuwischen, am besten vor jedem einschalten des Geräts, denn nur auf einer sauberen Druckfläche haftet das Werkstück gut, so ist es sogar möglich ABS ohne Brim, oder ähnlichem zu drucken.

Düse:

Die Düse sollte vor jedem Druck abgewischt werden, damit sich der Kunststoff nicht einbrennt und unnötig giftige Dämpfe produziert. Sollten an der Düse Kunststoffreste kleben, so kann sein, dass das extrudierte Filament anstelle auf dem Druckbett zu haften auf der Düse haftet!

Lager:

Nachdem ich die Lager mit einem Schmierfett befüllt habe, wurde der Drucker deutlich leiser und Vibrationen wurden stark vermindert, das original verwendete Öl ist sehr dünnflüssig und ist meiner Meinung nach nicht für die Lager geeignet da es zu dünn ist.

 

Zusätzliche Information: 

Weitere Hilfe ist unter https://jgaurorawiki.com/A5 zu finden

 

Um den Drucker anzusteuern empfehle ich folgende Programme

 

 

Bist du auf den Geschmack gekommen, dann bestelle deinen Drucker über meine Referral Links um meine Arbeit weiter zu fördern.

GearBest JGAURORA A5  Code:  GBA5719 oder GBmid-year08A

Wem der A5 zu groß ist, für den gibt es den kleinen Bruder A3

 GearBest JGAURORA A3

 

 

Alternativen:

Creality3D CR - 10S 3D Printer from Gearbest
Gearbest Creality3D CR - 10S 3D Printer

Creality3D CR - 10S 3D Printer only $439.99