sehr beliebt
60d17b150f9a94f28558d5a7074cf8e3.jpeg

Nach langem hin und her habe ich mich nun dazu errungen einen Budget 3D Drucker mit Potential zu erstehen und es handelt sich hierbei um den JGAurora A5 3D Drucker. Die Punkte, die mir ins Auge stießen waren, die stabile Konstruktion, das gut designte Hotend, das Touchdisplay und das große Bauvolumen, und natürlich der gute Preis, vor allem, wenn man ihn in Aktion kauft, so wie ich es gemacht habe.

Der Drucker ist stabil und ordentlich gebaut und wird auch dementsprechend gut verpackt geliefert. Dem Lieferumfang liegt ein 16GB Sandisc USB Stick, Inbussschlüssel (1.5, 2, 2.5 und 3), ein USB Kabel, eine Ersatzdüse, Ersatzklammern fürs Druckbett und eine Rolle Filament bei.
Der Drucker wird fast komplett montiert in 2 Teilen geliefert und ist nach dem Zusammenstecken mit 4 Schrauben schnell zusammengebaut, dann noch die Stecker anschließen und den Filamenthalter montieren, fertig; schon kann man das Druckbett kalibrieren und seinen ersten Druck starten.
Dateien können über eine USB Verbindung mit dem PC gedruckt werden, oder man verwendet fertige G-Codes auf SD-Karte oder USB-Stick, ich kenne nur wenige Drucker, die mit allen 3 Optionen ausgestattet sind. Beim Druck von USB-Stick, oder SD-Karte kann man im Menü alle Druckparameter verändern, wie Geschwindigkeit, Extrusion, Pause, Filamentwechsel,... sprich, nutzt man den Drucker ohne PC, so muss man auf nichts verzichten.

Vor dem ersten Druck empfehle ich das Druckbett auf 100°C aufzuheizen und den Raum gut durchzulüften, denn der Lack gibt noch einige Dämpfe ab!

Firmware

Bei der verwendeten Firmware handelt es sich um Marlin, einer Open Source Firmware Es sollte der Drucker sicherheitshalber auf die neueste Firmware gebracht werden um die beste Funktion zu gewährleisten (Achtung, der Drucker wird momentan anscheinend immer mit veralteter Firmware ausgeliefert) : http://www.jgaurora3d.com/list_21.aspx Leider stellt JG Aurora keine Firmware mehr zum Download bereit!! Für ein Firmwareupdate kann man sich jedoch in der JGAurora Wiki behelfen.

Mehr Informationen zum Firmwareupdate gibt es JGAURORA Wiki.

Die Verwendete Firmware ist Marlin und da diese open Source ist kann man alle Parameter beliebig verändern und optimieren, wie zum Beispiel einen weiteren Extruder hinzufügen.

Wichtig ist vor dem Hochladen der neuen Firmware das Flachbandkabel zum Display abzustecken, damit es zu keinen Problemen kommt. (eine Schritt- für Schrittanleitung gibts im JGAURORA Wiki).

Nach dem Firmwareupdate unbeding die Befehle "M502" und "M500" in der Konsole eingeben um die neuen Firmwareeinstellungen zu laden.

Slicereinstellungen

Wer seinen Drucker ohne dem mitgelieferten Jgcreate Slicer, bei dem es sich um eine modifizierte Version von Cura handelt verwenden möchte, habe ich die passenden Slicereinstellungen zusammengefasst und optimiert um den Drucker an jedem beliebigen Slicer verwenden zu können.

Meine Empfehlungen sind:

Hilfestellungen für den Start

Mehr Informationen zum Einstieg in den 3D Druck gibt es hier: Startanleitung für den FDM 3D Druck.

Sollte man Probleme beim Drucken haben, so kann es daran liegen, dass das Filament falsch gelagert wurde, FDM - Probleme mit feuchtem Filament?!, zumindest ist das bei mir immer das Problem.

Für Probleme mit der Hardware empfehle ich das JGAURORA Wiki

Wartung

Zubehör und Modifikatoinen die man unbedingt verbauen sollte

Zusätzliche Information:

Weitere Hilfe ist unter https://jgaurorawiki.com/A5 zu finden

Um den Drucker anzusteuern empfehle ich folgende Programme

  • Repetier-Host (Slicer & Host) (zum steuern und direkten slicen, jedoch mit begrenzten Einstellmöglichkeiten)
  • Mattercontrol (Slicer & Host) (zum steuern und direkten slicen, jedoch mit begrenzten Einstellmöglichkeiten, dafür mit Cloudspeicherung der Einstellungen)
  • IdeaMaker (Slicer) (Für das Slicen von machanisch belastbaren Teilen, da man alle Einstellungen pro Schicht und Gruppe konfigurieren kann.
  • Cura (Slicer & Host) (Ideal für das Steuern des Druckers und Slicen von Figuren, dank Treesupport)

Da dieser Artikel regelmäßig überarbeitet und angepasst wird, empfehle ich euch diese Email Benachrichtigung zu aktivieren, damit ihr über Updates informiert werdet.

Update:

13.07.20 Weiter Erfahrungen und Tuningmöglichkeiten hinzugefügt

25.6.20 Firmware Änderungen, weitere Erfahrung mit Lautstärke, Anpassung einiger Links.

Der Artikel stellt meine freie Meinung dar und ich habe weder eine Bezahlung noch eine andere Form der Gegenleistung für das erstellen dieses Artikels bekommen.

Ist diese Seite hilfreich?
Dann finde HIER heraus, wie du dieses Projekt unterstützen kannst!
Durch deine Unterstützung kann dieses Projekt erhalten und weiter ausgebaut werden.

Stefan J. Trucker
Seit klein auf beschäftige ich mich mit Technik, Foto&Videographie und Design. Um mein Wissen und Erfahrungen festzuhalten dokumentiere ich meine Errungenschaften, um diese mit euch zu teilen und für mich niederzuschreiben, damit ich später dort ansetzten kann, wo ich aufgehört habe und immer und überall auf meine Inhalte zugreifen kann. Mein Motto: Imagine it, Design it, Create it - Just do what you like..

Wir benutzen Cookies
Die Seite Trucker's Projetcs nutzt Cookies. Alle dieser Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite. Extern geladene Inhalte können Tracking Cookies enthalten, um Sie eindeutig zuordnen zu können. Sie können selbst entscheiden, ob Sie nur die Cookies zulassen möchten, die für die Grundfunktion der Seite sind, oder ob Sie alle Cookies erlauben möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Ablehnung von nicht Essentiellen Cookies womöglich nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, zum Beispiel extern geladene Inhalte. Die geladene Googlewerbung, so wie YouTube Videos dürfen keine personenbezogene Daten von den Seitenbesuchern generieren und auswerten.