Microsoft 3D Printing Tool ist eine Webbrowser basierendes Tool, dass STL, STEP, Dateien repariert, oder verkleinert und dann wieder zum Download anbietet.

Diese Tool ist vor allem hilfreich, wenn man sehr große Files optimieren möchte, oder einen langsamen PC nutzen möchte, denn die Files werden in das Webservice hochgeladen und in der Cloud verarbeitet und sind  nach  wenigen Minuten wieder zum Download bereit und perfekt für den 3D Druck vorbereitet worden.

Leider benötigt man bei größeren Dateien einen schnellen Internetzugang, ansonsten dauert es lange, bis man die Dateien heruntergeladen hat.

 

Wer noch keine unbegrenzte Bandbreite nutzt, sollte beachten, dass große Downloadkosten enstehen können, daher immer vorab den Datentarif überprüfen um keine Unkosten zu generieren.

 Als Alternative kann ich den Autodesk Meshmixer - oder Microsoft 3D Builder verwenden.

Downloadseite des Herstellers: https://tools3d.azurewebsites.net/

Verfügbar für die Plattformen: 

windows.jpgLinux.pngOSX.png

Webaplikation

 

 

Stefan J. Trucker
Seit klein auf beschäftige ich mich mit Technik, Foto&Videographie und Design. Um mein Wissen und Erfahrungen festzuhalten dokumentiere ich meine Errungenschaften, um diese mit euch zu teilen und für mich niederzuschreiben, dass ich später dort ansetzten kann, wo ich aufgehört habe und immer und überall auf meine Inhalte zugreifen zu können. Mein Motto: Imagine it, Design it, Create it - Just do what you want.

Disclaimer:

Der Artikel stellt meine freie Meinung dar und ich habe weder eine Bezahlung noch eine andere Form der Gegenleistung für das erstellen dieses Artikels bekommen.

Wir benutzen Cookies
Die Seite Trucker's Projetcs nutzt Cookies. Alle dieser Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite. Extern geladene Inhalte können Tracking Cookies enthalten, um Sie eindeutig zuordnen zu können. Sie können selbst entscheiden, ob Sie nur die Cookies zulassen möchten, die für die Grundfunktion der Seite sind, oder ob Sie alle Cookies erlauben möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Ablehnung von nicht Essentiellen Cookies womöglich nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, zum Beispiel extern geladene Inhalte. Die geladene Googlewerbung, so wie YouTube Videos dürfen keine personenbezogene Daten von den Seitenbesuchern generieren und auswerten.