Werbung


sehr beliebt

User Rating: 5 / 5

Das beste Videoschnittprogramm, dass es kostenfrei zu nutzen gibt, welches auch für große Hollywood Produktionen zum Einsatz kommt ist Black Magic's Davinci Resolve. Es hat eine sehr gutes, wenn nicht sogar das beste Tool für Farbkorrektur und wird daher vor allem von Profis genutzt. Es ist ein professionelles Programm, dass es in einer kostenlose Version gibt, in der man ein paar Abstriche machen muss, die für die meisten Nutzer kein Problem darstellen sollte. Die kostenlose Version unterstützt nur eine Grafikkarte und einige Funktionen sind gesperrt, die meist aber nur von Profis benutzt werden. Seit Version 16 ist es auch speziell für Vlogger und Gamer optimiert, die nur schnell ein Video schneiden möchten.

{tab title="Beschreibung" color_inactive_handles="true" outline_handles="true" outline_content="true"}

Ich nutze Davinci Resolve für alle meine Videoschnitte, denn es ist sehr einfach und präzise in der Verwendung und hat tolle Funktionen für Geschwindigkeitsänderungen, Stabilisierung, Farbkorrektur und hat mit Abstand den schnellste Renderengine, der meinen Prozessor und Grafikkarte bestmöglich nutzt.

Mit Version 16 gibt es nun die Edit Page, die speziell für schnellen und einfachen Videoschnitt gedacht ist, so wie es Gamer und Vlogger benötigen. Dies its auch für Anfänger und einsteiger sehr gut geeignet, da die Oberfläche übersichtlich und einfach gestaltet ist.

Ab Version 15 ist nun Fusion integriert und so lassen sich nun endlich Schriftarten schön animieren und viele Special effects direkt im Programm zu animieren.

Ab Version 14 wird kein QuickTime Player (Apple) mehr benötigt, was mir persönlich sehr gut gefällt, da ich ein Windows-User bin.
Endlich lassen sich auch die Audioeinstellungen in Davinci Resolve direkt mit dem Farilight Tab bearbeiten!

Seit Version 12.5 sind open FX Plugins integriert und so ist das Programm sehr lukrativ und hat viele Vorteile gegenüber Programmen, die man um 50€ und mehr kaufen kann. Leider benötigt das Programm eine starke hardware, dafür wird die GPU zum Rendern der Videos mit genutzt und verkürzt die Renderzeit um ein vielfaches. Will man mit schwacher Hardware arbeiten, dann ist ein Videoprogramm um 50€ besser, denn diese sind ausgelegt um auch bei schwacher Hardware gut zu arbeiten, jedoch machen diese Probleme, wenn man größere Videos verarbeiten will, weil die ganze Arbeit von der CPU verrichtet werden muss und eine dezidierte Grafikkarte nicht unterstützt werden.

{tab Tutorials}

Einen sehr guten Einstieg bieten die Tutorials von Black Magic Design selbst https://www.blackmagicdesign.com/products/davinciresolve/training

und wer einen schnellen überblick will, für den ist folgendes Video ideal:

https://www.rocketstock.com/blog/12-tutorials-for-davinci-resolve-12/

{tab-tutorial title="Media Page" color_inactive_handles="true" outline_handles="true" outline_content="true"}

Die Media Page hilft beim Importen und sortieren der Clips. Wichtige Tolls dafür sind die Powerbins und Smartbins.

Smartbins sind zum automatischen filtern von Clips, zB bestimmte Typen, Formate, Auflösungen, Frameraten,...

Powerbins ermöglichen es Clips über mehrere Projekte zu teilen, zB Intros, Autro, Werbung, Lower Thirds...

{tab-tutorial Cut Page}

Die Cut Page ist für schnellen Videoschnitt optimiert, wie es für Gamer und Vlogger der Fall ist. Es sind alle wichtigen tools integriert und schnell zur Hand. Das schnelle Durchsehen der Clips ist dank Schnellvorschau deutlich schneller als mit herkömmlichen Methoden und so steht einem nichts mehr im Weg um sich voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren zu können.

{tab-tutorial title="Edit-Page" color_inactive_handles="true" outline_handles="true" outline_content="true"}

https://www.rocketstock.com/blog/speed-up-your-editing-in-davinci-resolve/

https://www.rocketstock.com/blog/resolve-grouping-and-timeline-filtering/

Stabilisierung

Transition selbst machen

{tab-tutorial Fusion Page}

Auf der Fusion Page wurde das frühere standalone Programm Fusion integriert, mit dem man über Notes sehr tolle Animationen machen kann.

{tab-fusion Transitions}

Zoom

{tab-fusion Tracking}

{tab-fusion Special Effects}

{tab-fusion Titels}

{tab-fusion 3D Objects}

{/tabs-fusion}

{tab-tutorial Color Page}

Alle Tools für Farbkorrektur und Grading findet man hier.

{tab-color Color Correction}

Bevor man seinen Filmlook machen kann, muss man die Farbdarstellung korrigieren, das Heißt, Weißabgleich und die Farbverschiebung korrigieren.

https://www.rocketstock.com/blog/how-to-color-correct-mismatched-footage-the-right-way/

https://www.rocketstock.com/blog/3-practical-tips-for-using-color-scopes-now/

{tab-color Color Matching}

Wenn man mit verschiedenen Kameras filmt, so werden diese auf Grund abweichender Linse, Sensor und Weißabgleich immer unterschiedlich aussehen, selbst wenn man das gleiche Farbprofil (z.B. Cine-D) verwendet wird.

{tab-color Color Grading}

https://www.rocketstock.com/blog/color-grading-basics/

{tab-color Luts}

Wie man LUTs (LookUpTables) richtig genutzt.

https://www.rocketstock.com/blog/use-luts-davinci-resolve/

Erstellen eigener LUTs

https://www.rocketstock.com/blog/davinci-resolve-luts-tutorial/?utm_source=RocketStock+Updates&utm_campaign=bf8b32b11c-CORE-ROCKETSTOCK-NEWSLETTER-CONTENT-20190225--1&utm_medium=email&utm_term=0_74052b2af9-bf8b32b11c-432433197

{/tabs-color}

{tab-tutorial Fairlight Page}

Auf der Fairlight Page kann man den Sound optimal bearbeiten, einstellen und modifizieren.

{tab-tutorial only Studio Version}

{tab-tutorial Export Page}

{/tabs-tutorial}

{tab Addons}

{tab-addon Fairlight FX}

Fairlight Sound Library 1.0:

Windows:

https://www.blackmagicdesign.com/at/support/download/05acbc36dbba4519a4972b7ddce31810/Windows

Mac:
https://www.blackmagicdesign.com/at/support/download/05acbc36dbba4519a4972b7ddce31810/Mac%20OS%20X

Linux:

https://www.blackmagicdesign.com/at/support/download/05acbc36dbba4519a4972b7ddce31810/Linux

{tab-addon Transitions}

https://gofile.io/?c=EifDbB (https://www.youtube.com/watch?v=0RENi-lgdqI)

https://www.youtube.com/watch?v=hdpkiY4lnDU

https://www.youtube.com/watch?v=Uc80G3EMbEc (fast einfacher das manuell zu machen)

{/tabs-addon}

{tab Download}

Downloadseite des Herstellers

Einstighilfe/Tutorials

Verfügbar für die Plattformen:

{/tabs}{mcnotifications layout="default" option="com_content" item="auto" item_params="f,b,e,t"}

Neue Artikel

Mit dem Onlinetool von Seitenreport.de kann man sich schnell einen groben Überblick über die Qualität eines Webauftrittes verschaffen.
Mit dieser Seite lässt sich sehr gut vergleichen, wie gut man im Verhältniss zur Konkurenz seinen Webauftritt optimiert hat.
Mit diesem Dienst von Google kann man die Ladezeit seiner Website ermitteln und bekommt Tipps, wie man diese optimieren kann. Es hilft die Dateien zu komprimieren und verringert so die Größe der zu...